// archives

Web 2.0

This tag is associated with 1 posts

Das Video zum Sonntag – Virals zum Transport politischer Botschaften

Heute habe ich mir ein schönes Sonntagsvideo ausgesucht. Es demonstriert recht eindrucksvoll zwei Dinge: Wie man mit Photoshop aus Angela Merkel eine Paris Hilton machen kann Wie man SocialMedia ganz nebenbei zum Transport politischer Botschaften verwenden kann Es geht natürlich auch mit anderen Botschaften (z.B. “kauf mein Produkt”,”geh in die Kirche”, “iss mehr Obst”). Ob [...]

Was ist eigentlich… ein Tag?

Zugegeben, viele Internetnutzer und gerade diejenigen, die das hier lesen, wissen das bereits. Allerdings gibt es auch einige die nur glauben es zu wissen und dann gibt es wiederum andere, die wüssten es gerne. Egal wie mans nimmt halte ich es für notwendig solche grundlegenden Begriffe auch einmal zu erklären. Das Internet bzw. Wikipedia beantwortet [...]

Gedanken über Monetarisierung von Blogs und anderen redaktionellen Angeboten – Teil 1

Ich habe es bereits erwähnt: Es ist nicht einfach mit einem Blog Geld zu verdienen. Als direkte Monetarisierungsmöglichkeiten bieten sich eigentlich nur Affiliate-Programme, Banner oder textbasierte Werbung sowie bezahlte Reviews alá Trigami an.  Affiliatemarketing und Banner performen allerdings nicht allzu gut und bezahlte Reviews führen zu einer Beschimpfung als “Trigami-Hure” oder, bei falscher Handhabung, zur Abstrafung durch Google. [...]

Finanzministerium 2.0

Das ist ja mal richtig hübsch geworden. Das Bundefinanzministerium hat sich ein ziemlich zweinulliges Weboutfit verpasst. Man darf sogar Fragen stellen, Artikel bewerten und die aktuelle Seite versenden. Zu allem Überfluss macht man sich auch noch Gedanken über frische Namen. Denn das Bundesministerium der Finanzen findet man jetzt auch unter: www.fuer-alle-da.de Schaut ruhig mal drauf. [...]

Lesenswerte Bücher zum Social Web

Update: ich habe diesen Beitrag mitlerweile überarbeitet und ergänzt. Die Aktuelle fassung findet Ihr unter SocialMedia Bücher. Jene die mich kennen wissen es bereits. Ich stehe auf Fachbücher. Der primäre Grund dafür ist nicht darin zu suchen, dass sie in meinem Bücherregal so hübsch aussehen, sondern vielmehr darin, dass sie in der Regel eine Menge [...]

Bierwerbung mal anders – Willkommen im Web 0,2

Das gefällt dem Kölner. Hier trinkt man Bier im Gegensatz zu anderen Regionen aus 0,2 Liter Gläsern, weil das Kölsch, so heißt es, so schön süffig ist. Nun scheint das Bier im im Social Web so langsam anzukommen. Neulich hatte ich auf meinem Facebook Gästebuch eine Flasche Mühlen Kölsch… Man sollte zu den Kölnern und [...]

Das Ende vom Anfang des Internet

Das neue Jahr wird spaßig. Die Venutre-Capital-Geber haben demnächst nicht mehr ganz so viel Geld, Google fragt endlich die Nutzer was sie eigentlich wollen und die Menschen hören einfach nicht mehr zu, wenn man ihnen simple Fragen stellt. All das, könnte man sagen, gibt Anlass zur Sorge. Als ich diesen Beitrag vor mehr als einem [...]

Studivz löscht Fotos nicht

Wie ich im Mai diesen Jahres bereits berichtete lässt sich Studivz mehr oder minder komfortabel als Imagehoster verwenden. Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass ich doch längst zu meinVZ gewechselt bin, die entsprechenden in den genannten Post eingebundenen Bilder aber weiterhin unter der gleichen Adresse verfügbar sind. Da ich immer mal wieder überprüft habe ob die [...]

Mein Opa und das Web 2.0

Web 2.0 ist super: “Twitter is a service for friends, family, and co–workers to communicate and stay connected through the exchange of quick, frequent answers to one simple question: What are you doing?” “With Twitter, you can stay hyper–connected to your friends and always know what they’re doing. Or, you can stop following them any time. [...]

Willkommen im Buildblog.

Vielleicht sollte ich sagen. Hallo Welt. Oder in internationalisierter Form: hello world. Das ist ein schöner Einstieg für einen Buildblog. Hier geht es um Softwareentwicklung. Dabei liegt der Fokus auf den unterschiedlichen Java Technologien. Aber auch allgemeinere Themen wie Patterns, Softwarearchitektur, und das sogenannte Web 2.0 sollen nicht zu kurz kommen.